Das traditionelle Aufsteirern kenne ich schon als Kind. Mit meinen Eltern hatten wir nämlich drei Fixpunkte, weswegen wir nach Graz gefahren sind:

  1. Grazer Messe
  2. Zahnregulierung als Kind
  3. Aufsteirern

Für mich als Mädchen vom Lande war die Stadt immer sehr überwältigend, die Messe machte auch immer Spaß aber die Menschenmenge beim Aufsteirern hat mich jedes Jahr beeindruckt. Daher bin ich auch jetzt, viele Jahre später, immer noch jedes Jahr beim Aufsteirern. Ich liebe es. Meistens jedenfalls.

Wechselbad der Gefühle

Nach einem Jahr Pause gibt es wieder ein Aufsteirern. Als “Hofkonzerte” jedenfalls – immerhin. Also mit den Mädls verabreden, ab ins Dirndl und auf, zum Aufsteirern.

Da ich noch nicht geimpft war, hatte ich schnell einen Wohnzimmertest gemacht und wollte am Karmeliterplatz die Registrierung vornehmen. Blöd gelaufen – denn Wohnzimmertests gelten bei dieser Veranstaltung (wohl auf Grund einer neuen Coronaverordnung der Regierung) nicht. Es gibt aber eine Teststraße – zum Glück – Fest gerettet.

Schnell ein Staberl in die Nase und auf die Auswertung warten. Dass der Test 33,- Euro kostet, wurde mir erst nach der Probeentnahme gesagt :/ mit dem schmalen Studentinnen Budget gibt’s jetzt wohl ein paar 1/8erl weniger…

Nach einer Stunde ist das Testergebnis da: Nicht nachgewiesen. Jetzt kann Aufsteirern starten.

Konzerte in den Innenhöfen

Toll: Es wird getanzt, gelacht, getrunken. Irgendwie erinnert mich das Fest an die Anfänge vom Aufsteirern. Hat Charme – wäre da nicht das ständige ein- und auschecken. Das funktioniert nämlich gar nicht. So kommt es bei vielen Höfen zu langen Wartezeiten.

Wir bleiben im Burghof sitzen, tolles Fest, steirische Musik, nette Leut’ und super Wetter!

Bin gespannt, ob von der Corona-Edition was übrig bleiben wird, und das Fest auch in Zukunft etwas dezentraler sein wird. Ich würd’s gut finden!

Aufsteirern 2021 – 2ter Akt

Nachdem ich nichts Besseres zu tun hab’, schalte ich die Aufsteirern TV Show ein. Und ehrlich – wieso ich bis zum Ende durchgehalten habe, weiß ich selbst nicht: Ein Moderator ohne Charme, viele “nicht steirische” Acts, ein Johann Lafer, der alles andere als steirisch dafür unzeitgemäße kocht mit unzeitgemäßen Schmähs nicht gerade ansprechend ist. Die tollen volkstümlichen Gruppen gehen hinter den Hauptacts – schade.

Weitere Infos:

Weitere interessante Beiträge

Auf zu Best of the 80s in der Postgarage Graz – Party heute in Graz

Bild: Ich bin gerne in Graz unterwegs – hier zum Beispiel bei…

Der Graz Marathon 2021 ist vorbei .. – Fotos

Ich möchte hiermit allen gratulieren, die heuer beim Graz Marathon über eine…

Eishockey in Graz – Moser Medical Graz99ers vs. HC Orli Znojmo

Ich, als Fan von sportlichen Aktivitäten sowohl aktiv als auch passiv als…